Und auch wir sind voll frischem Tatendrang, voller Motivation und haben richtig Lust, unser Zuhause, sowohl drinnen als auch draußen, in neuen Glanz zu tauchen. Ob mit neuem Mobiliar, Zuwachs in der Pflanzenfamilie oder ein wenig kreativer Verwirklichung bei der Umsetzung toller DIYs – den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt, und ein wenig Inspiration hat noch niemandem geschadet.

Aber was brauchen unsere grünen Freunde jetzt von uns?

Für den Innenbereich bedeutet der Frühling, auch bei den Pflanzen einen Frühjahrsputz durchzuführen. Befreien Sie die Blätter von Staub und Fett, entfernen Sie abgestorbene Blätter und verwelkte Blüten und gönnen Sie den Pflanzen, deren Wurzeln an die Grenzen ihrer Behausung gekommen sind, einen neuen Wachstumsschub, indem Sie sie zwischen März und April umtopfen. Neue Kraft bekommen Topfpflanzen jetzt mit Dünger. Manche Pflanzen bereichern unsere Einrichtung für ein paar Wochen mit wunderschöner Blüte und können anschließend als Zwiebeln in den Garten gepflanzt werden, so die Topflilie ab Ende April. Andere Pflanzen wie die Begonie bieten Arten für beide Bereiche und verschönern so Haus, Garten und Balkon mit dekorativen Blüten oder als Blattpflanze.

Und was steht im Garten an?

Als Erstes können alle vertrockneten, abgestorbenen Pflanzenteile entfernt werden. Und falls sich irgendwo noch altes Laub tummelt: Weg damit. Vor dem Start der Wachstumsperiode lassen sich im März noch einige Pflanzen durch einen Schnitt in Form bringen. So zum Beispiel die Rose. Im Internet finden Sie viele Informationen, wann und wie welche Sorten am besten beschnitten werden. Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, den Rasen zu kürzen und zu düngen. Das große Einpflanzen sollte zwar erst beginnen, wenn die Gefahr für Bodenfrost verschwunden ist, aber ein paar robuste Gäste können Sie schon früher einladen: Verbena, Gazanie oder Bougainvillea können ab Ende April hinaus, Zwergflieder, Ginster, Wandelröschen und mexikanische Orangenblume versüßen uns den Mai.

Sie wollen sich kreativ austoben, haben aber selbst keine wirklich zündenden Ideen?

Gott sei Dank sind wir digital inzwischen so vernetzt, dass Wissen fröhlich geteilt wird und für alle verfügbar ist. Wir von der Initiative Pflanzenfreude haben es uns zum Auftrag gemacht, Sie stets mit allem zu versorgen, was man über Pflanzen wissen sollte. Neben den Pflanzen des Monats und vielen saisonalen Tipps und Tricks finden Sie bei uns außerdem jede Menge DIYs, für drinnen oder draußen, elegant oder bunt, simpel oder ausgefallen. Also schauen Sie doch mal vorbei und lassen Sie sich inspirieren, Ihr Zuhause in ein zauberhaftes Paradies zu verwandeln.

 

Grüne Grüße
Ihr Team von der
Initiative Pflanzenfreude.de