Silbermond gibt es seit knapp 20 Jahren. Wie fing alles an und wie seid ihr überhaupt zur Musik gekommen?

SK: Das ist eine lange Geschichte und nach knapp 20 Jahren wird diese auch nicht kürzer. (lacht) Wir lernten uns 1998 bei einem Musical-Jugendprojekt kennen. Ich war damals im Chor und die Jungs in der Band.

Es entwickelte sich eine Freundschaft und wir begannen als Band zu proben. Anfangs noch als Coverband mit wenigen Eigenkompositionen, alles auf Englisch.

Wie kam es zu dem Namen „Silbermond“?

AN: Wir waren langfristig unzufrieden mit den rein englischen Texten und Covern, wollten uns selbst finden und besannen uns auf unsere Muttersprache zurück. Es folgten erste deutschsprachige Lieder und seit 2002 nennen wir uns Silbermond.

Bild und Ton – wie gehört das für euch zusammen?

SK: Musikalisch in den letzten Jahren immer mehr. Privat schon viel länger. Jeder versucht ja, besonders schöne Momente in einem Bild festzuhalten, oder assoziiert mit bestimmter Musik Erlebnisse und Emotionen. Das nutzen wir auch für unsere Songs.

AN: Wir versuchen unsere Songs durch Bilder zu unterstützen und benutzen das auf unterschiedliche Weise sehr gern. Angefangen bei Musikvideos, als auch live, bei den Konzerten. Durch die technische Entwicklung der letzten Jahre ist es möglich geworden Videotechnik bei den Shows einzusetzen. Das machen wir sehr gern. Hier ist jedoch die Herausforderung, dass dies nicht zu viel wird – die Musik steht für uns immer im Mittelpunkt und wird durch Bilder nur noch untermalt.

Ihr erzählt mit euren Liedern Geschichten. Woher kommt eure Inspiration?

SK: Wir treffen uns im Proberaum und dann wird einfach losgespielt und gejammt. Thomas ist bei uns als Gitarrist so etwas wie der kreative Kopf, weil er die meisten Song- und Melodie-Ideen hat. Oft hat er auch schon eine Zeile oder Vorschläge, worum es im Song gehen könnte.

Mich reizt es, einen Song visuell zu unterstützen und in die nächste Ebene zu gehen.

Dann hat man diese vielen Ansätze, die wir meist festhalten, und dann meint oft einer: „Hey, zu der Melodie habe ich eine Idee.“ Dann nimmt derjenige das Material mit nach Hause, schaut es sich an und kommt dann mit dem Ergebnis wieder.

Dann setzen wir uns zusammen und sagen: „Ja, so könnte es gehen.“ Den Endspurt machen wir meistens zusammen. Bezüglich der Bilder ist Andreas unser kreativer Kopf, denn er kann sehr gut visuelle Dinge einfangen.

AN: Das ist teilweise gar aber auch gar nicht so leicht, denn man möchte den Song ja nicht einfach nur bebildern, sondern ihn von einer ganz anderen Seite zeigen und so Denkanstöße geben, eine andere Ebene geöffnet wird.

Wie setzt ihr diese in Musikvideos um?

SK: Bei unserer aktuellen Platte „Leichtes Gepäck“ hat Andreas sehr viel mitgearbeitet. Angefangen bei „(Intro) Die Mutigen“. Hier hat er mit einer Super-8-Kamera gedreht, damit die Bilder einen bestimmten Look haben.

Aber auch die Idee zum Video zu „Das Leichteste der Welt“ stammt aus seiner Feder. Hier erzählt er anhand einer fliegenden Tüte die Geschichte – genial. Da wäre kein anderer aus der Band draufgekommen.

Andreas, wie kam es dazu, dass du auch Musikvideos produzierst?

AN: Ich habe von Anfang an immer schon die Bandfotos gemacht. Irgendwann kamen dann Ideen für Musikvideos dazu und daraus hat es sich dann entwickelt, dass ich begonnen habe, selbst zu drehen. Mich reizt es, einen Song visuell zu unterstützen und in die nächste Ebene zu gehen.

Welche Geschichten wollt ihr künftig noch musikalisch erzählen?

AN: Immer neue Geschichten zu erzählen, ist gar nicht so leicht. Letztendlich ist es die Interpretation. Uns geht es unterm Strich einfach nur um die Musik und hier hoffen wir, dass wir die Menschen noch lange damit begeistern können.

Wie geht es mit Silbermond weiter?

SK: Wir haben dieses Jahr noch viel vor. Angefangen bei „Sing meinen Song“ bis hin zur Tour im Sommer. Wir werden dieses Jahr viel erzählen – in Bild & Ton.

"Leichtes Gepäck" Tour 2017 - Alle Konzerte im Überblick: 

18/05 Köln Palladium

20/05 Bad Segeberg Freilichtbühne am Kalkberg

01/06 AT - Gmunden Gmunden rockt

02/06 Salzkotten Dreckburg Ausverkauft

03/06 AT - Wien Rock in Vienna

09/06 Rüsselsheim am Main hr3 Open Air

10/06 Stralsund Sundkonzerte 2017

17/06 Heidenheim Brenzpark

07/07 LI - Schaan FL1 LIFE

08/07 AT-GRAZ Kasemattenbühne

14/07 München Tollwood

15/07 Mönchengladbach SparkassenPark

26/07 Norderney Summertime @ Norderney

28/07 Ludwigsburg Residenzschloss

30/07 Ebern Schloss Eyrichshof

01/08 IT - Kaltern Kalterer Seespiele

04/08 Osnabrück Schlossgarten Open Air 2017

05/08 Uelzen Open R Festival 2017

11/08 CH - SCHAFFHAUSEN Stars In Town 2017

19/08 Braunschweig Volksbank BraWo Bühne

25/08 Dresden Filmnächte am Elbufer (Zusatzkonzert)

26/08 Dresden Filmnächte am Elbufer 2017 Ausverkauft

03/09 Berlin IFA Sommergarten

09/09 Koblenz Deutsches Eck Koblenz

Weitere Infos und Tickets unter silbermond.de.