Weihnachten – was bedeutet dieses Fest für euch?

Maren: Weihnachten ist das Fest der Liebe. Wir sind mit unseren Liebsten zusammen und genießen die gemeinsame Zeit.

Tobias: Man vergisst für einen Moment alles drum herum und genießt einfach die Zeit mit seinen Liebsten.

Wer von euch mag das Fest mehr?

Maren: Wir würden sagen, wir lieben beide Weihnachten. Einfach wegen der Familie und der schönen Stimmung.

Wie verbringt ihr die Vorweihnachtszeit?

Maren: Tobias holt mir immer den Weihnachtsbaum vom Dachboden, baut ihn zusammen und stellt ihn auch auf. Dekorieren darf ich dann, da schaut er lieber zu [lacht].

Tobias: Plätzchen werden natürlich auch gebacken. Zusammen mit Freunden und der Familie.

Wie war euer erstes gemeinsames Weihnachtfest?

Tobias: Unser erstes gemeinsames Weihnachtsfest haben wir in New York verbracht. Komplett ohne Plan wie und wo wir dort unser Fest feiern, haben wir alles auf uns zukommen lassen. An dieses Weihnachten werden wir uns immer erinnern! Es war dunkel, kalt und es fing an zu schneien.

Maren: Wir sahen auf dem Weg zum Hotel so viele Menschen, die alleine waren und traurig auf den Boden schauten. Es brach uns das Herz! Wir haben an diesem Weihnachtsabend Lunchpakete verteilt. Getränke, Wasser, Sandwiches und Süßigkeiten. Die Liebe, die wir an diesem Abend erfahren haben, war unglaublich!

Wir waren so überwältigt und es tat so gut den Menschen an diesem Abend ein Lächeln ins Gesicht gezaubert zu haben. Nach dem Verteilen sind wir in einen kleinen Imbiss gegangen, haben uns Pasta bestellt und lagen uns den Tränen nah im Arm.

Tobias: Man muss wirklich so vieles im Leben schätzen und am meisten die Menschen, die man in seinem Leben hat.

Was kommt bei euch Weihnachten auf den Tisch?

Maren: Seitdem in denken kann, gab und gibt es Ente mit Rotkohl und Klößen. Früher war das mein Lieblingsessen. Seitdem ich Vegetarierin bin, lasse ich die Ente einfach weg.

Wie haltet ihr es mit den Weihnachtsgeschenken?

Tobias: Für uns zählt das Zusammensein an Weihnachten und das ist Geschenk genug! Aber es gibt bei uns jedes Jahr die „wir schenken uns dieses Jahr nichts“-Geschenke [lacht]. Ich glaube die kennen viele Menschen. Da gibt es dann immer eine Kleinigkeit von der Oma.

Was war dein schrägstes Geschenk?

Maren: Mein schrägstes Geschenk? Sehr gute Frage! Es war ein bisschen schräg, als mein Mann mir ein Portrait, das wir in LA anfertigen ließen, auf einer riesen Leinwand vor die Nase gestellt hat. Das war einfach so cool!

Was das Schönste?

Maren: Das schönste Geschenk war, als er mir einen großen Wunsch erfüllt hat. Ed Sheeran Live in Berlin zu sehen. Ich war so glücklich und habe nur geweint.

Und worüber freut sich jede Frau?

Maren: Ich denke das schönste Geschenk von einem Mann an seine Frau ist, wenn man der Frau einfach mal aus tiefsten Herzen sagt, wie viel sie ihm bedeutet und was er an ihr schätzt. Oder auch eine Liebeserklärung mit Geschichten von früher. Vielleicht auch einen Brief!

Tobi: Was war dein schrägstes Geschenk?

Tobias: Ich finde Socken jedes Jahr aufs Neue schräg [lacht]!

Was das Schönste?

Tobias: Eine Reise nach New York von meiner Frau. Mein erstes Mal in New York und es war wirklich toll. Alles war einfach so unreal. Ich kannte das nur aus Filmen. Das war wirklich schön!

Und worüber freut sich jeder Mann?

Tobias: Mit Parfüm kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Aber letztendlich ist es doch am Schönsten, wenn man mit seiner Familie zusammen ist. Gemeinsame Zeit schenken – was würdet ihr euch wünschen?

Maren: Wir nutzen unsere gemeinsame Zeit fast immer zum Reisen. Wir würden unglaublich gerne mal für eine lange Zeit in die USA - nach Santa Barbara.

Social Media

Folgen Sie den beiden auf ihren jeweiligen Kanälen marenwolf und tobiaswolf und gucken Sie sich die spannenden Videos auf ihrem Kanal Dailymandt an.