Sylvie Meis, was bedeutet Weihnachten für Sie?

Familie, Ruhe, Frieden, Besinnung, Dankbarkeit. Weihnachten ist so eine wichtige Zeit im Jahr, Zeit, die man sich sonst über die restlichen Monate im Jahr oft einfach nicht nimmt. Gemeinsam mit seinen Liebsten zu reden, singen, lachen, essen, trinken – einfach herrlich.

Wie verbringen Sie den Heiligen Abend?

Mit der Familie in Holland! Jedes Jahr feiern wir gemeinsam, mein Kind, meine Eltern, mein Bruder und sein Mann. Wir sind dann immer über mehrere Tage beisammen. Mein Bruder kocht– er kann das ganz hervorragend– und wir helfen nach bestem Wissen und Gewissen und hören dabei alle zusammen Musik.

Machen Sie anderen gerne eine Freude mit Geschenken oder werden Sie lieber beschenkt?

Das Schönste an Weihnachten ist doch das Beschenken. Ich liebe es, anderen eine Freude zu machen. Ich bin der Weihnachtsengel vom Karstadt Warenhaus, die dieses Konzept zusammen mit mir umsetzen und wir gemeinsam die schönsten Geschenkideen für die Liebsten zusammengestellt haben.

Was war das schlimmste Geschenk, das Sie je bekommen haben?

Ich warte ja immer noch auf die Bratpfanne, dann rückt das an die erste Stelle. Aber nein, ich erinnere mich an kein Geschenk, über das ich mich nicht freuen konnte.

Was ist Ihr Lieblings-Weihnachtssong?

Das will jetzt sicher niemand hören, aber die Klassiker mag ich gerne. Das was andere im Radio schon nicht mehr ertragen können. Für mich kann WHAM,
Mariah Carey et cetera gar nicht oft genug gespielt werden. Das bringt mich einfach in die richtige Weihnachtsstimmung.

Wie halten Sie sich über die Weihnachtszeit fit und gesund? Haben Sie drei Tipps, die man einfach umsetzen kann?

Meine generellen drei Tipps: kein Alkohol, kein Zucker und nur natürliche Kohlenhydrate. Tja, willkommen in der Weihnachtszeit – das funktioniert ja dann schon mal nicht. Also gibt es einen ganz einfachen: Bewegung! Zur Weihnachtszeit sollte man sich nichts verbieten, man kann aber darauf achten, nicht den zehnten Keks auch noch zu essen und auch nicht einen Liter Soße über den Braten zu gießen, aber die Zeit mit seinen Liebsten soll man voll auskosten.

Macht nach dem Essen einen ausgiebigen Spaziergang oder macht App-Tutorials direkt aus dem Wohnzimmer, bevor es zur nächsten Weihnachtsfeier geht. Sobald Weihnachten vorbei ist, kann man die kleinen Pfunde wieder mit Disziplin bekämpfen – dann auch direkt intensiv mit einer gesunden Kombination aus Ernährung und Sport.

Mehr von Sylvie Meis

Folgen Sie Sylvie Meis auf ihrem Instagramkanal sylviemeis.