Wie gelingt nach Ihrer Erfahrung die Verjüngung der Haut auf eine natürliche Weise?

Zuerst einmal muss man verstehen, dass die Haut bei jedem Menschen altert. Allerdings kann man diesen normalen Prozess verlangsamen und mit bestimmten Maßnahmen dagegen wirken – sowohl von innen, als auch von außen.

Welche sind am wirksamsten?

Allgemein empfehle ich das Motto „weniger ist oft mehr“ und bin gegen jede Form der Radikalisierung. Bei Maßnahmen, die von innen unterstützen, wie zum Beispiel gesunde Ernährung und Sport, muss man immer genau hinschauen und nicht jedem Trend und Fashion-Produkt hinterherlaufen.

Viele Patienten kommen heute schon mit einer Literflasche Wasser in meine Praxis. Dabei ist es sinnvoller acht Gläser Flüssigkeit auf den Tag zu verteilen. Zu hoher Konsum von Zucker wiederum ist Gift für den Körper. In Sachen Sport braucht der Körper im höheren Alter mehr Zeit, sich zu erneuern. Beim Yoga geht es nicht allein um Körperübungen, sondern um eine Philosophie, die mit dem Geist in die innere Mitte geht. Rein vegetarische Kost, die viel in den Medien propagiert wird, kann statt der vielseitigen Ernährung sogar sehr schädlich sein.

In meiner Praxis untersuche ich daher jeden Patienten, sein Hautbild und seine spezifischen Alterungsprobleme erst mal mit Hilfe einer Genanalyse. Danach macht ein entsprechendes Pflegeprogramm mit Produkten Sinn. Und erst nach einer Foodanalyse kann man ihm eine individuell wirksame Ernährung empfehlen. Hilfreich ist auch eine Blutanalyse, um die Belastung des Körpers durch freie Radikale zu ermitteln.

Welche Maßnahmen helfen bei der Revitalisierung der Haut von außen?

Gute Erfahrung mache ich zum Beispiel mit der minimalinvasiven Mesotherapie. Zum Einsatz kommen dafür feine kurze Nadeln, die in der Behandlung lokal direkt unter der Hautoberfläche wirken. Das Gewebe und damit die hauteigene Kollagenproduktion werden so stimuliert. Parallel injiziere ich individuell zusammengestellte Produkte, die hoch dosierte Wirkstoffe für die Haut enthalten. Beides zusammen unterstützt die Zellerneuerung und stoppt die Bildung von Fältchen. Je nach Patient kommen aber auch Behandlungen wie Lichttherapie, Radiofrequenztherapie, Fraxel-Laser oder Fettweg-Spritzen in Frage.