Was bringt Sie zum Lächeln?

Das Leben, die Natur und die Liebe.

Was tun Sie für ein strahlendes Lächeln?

Mindestens zweimal am Tag Zähne putzen, gerne auch mittags, wenn es geht.

Ich habe als Teenager fünf Jahre eine Zahnspange getragen.

Wie pflegen Sie Ihre Zähne?

Ich putze meine Zähne mit einer elektrischen Zahnbürste. Außerdem benutze ich mindestens einmal in der Woche Zahnseide und verwende Bio-Zahnpasta.

Was halten Sie von Bleaching oder anderen kosmetischen Zahnprodukten?

Viele Hollywoodstars lassen sich neben dem klassischen Bleaching auch Veneers einsetzen. Damit kann man die Zähne begradigen, Lücken schließen, spitze Eckzähne korrigieren oder auch die Zahnlänge optisch verlängern, wenn beim Lächeln zu viel Zahnfleisch sichtbar ist. Allerdings sollte man es nicht übertreiben, wenn Zähne weißer sind als die Augen, wirkt es schnell künstlich.

Ich finde es charmant, wenn Zähne nicht allzu perfekt sind.

Nutzen Sie diese selbst?

Ich habe als Teenager fünf Jahre eine Zahnspange getragen, dafür bin ich sehr dankbar, denn meine Zähne waren sehr schief. Ich finde es absolut nachvollziehbar, wenn jemand sein Gebiss verbessern möchte. Es macht einen großen Unterschied im Gesicht und im gesamten Auftreten.

Wie wichtig ist Ihrer Meinung nach ein strahlendes Lächeln für den Erfolg?

Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte und ist gleichzeitig auch eine Visitenkarte. Zähne müssen sauber sein! Fehlende, beschädigte oder verfärbte Zähne hinterlassen ein ungepflegtes Erscheinungsbild. Manchmal können die Betroffenen kaum was dafür, aber mit einem guten Zahnarzt kann man die Ursache für die Beschwerden schnell finden.

Ich finde es charmant, wenn Zähne nicht allzu perfekt sind oder sogar eine kleine Zahnlücke zu sehen ist. Zähne sind so individuell wie ein Fingerabdruck.

Wer hat, Ihrer Meinung nach, das schönste Lächeln?

Marilyn Monroe, Julia Roberts, Angelina Jolie, Sienna Miller, Jessica Alba, Jennifer Lopez … Ach, da fallen mir so viele ein.  

Was tun Sie für geschmeidige Lippen?

Ich schmiere meine Lippen mit Honig ein, bevor ich ins Bett gehe. Das macht die Lippen superweich, hat aber auch den Nachteil, dass man sich den leckeren Honig ableckt und dann schon wieder die Zähne putzen muss (lacht).