Ein Lächeln ohne Lücken mit schönen und gesunden Zähnen. So lässt sich selbstbewusst strahlen. Im Laufe des Lebens kann es jedoch passieren, dass man einen oder mehrere Zähne verliert oder Defekte an den Zähnen auftreten.

Bei Zahnverlust ist es wichtig, so früh wie möglich die Lücke schließen zu lassen. Denn je schneller das Gebiss wieder komplett ist, desto fester bleiben die übrigen Zähne in ihrer Verankerung. Ohne den Ersatz kann sich der Kieferknochen zurückbilden und die noch fest sitzenden Zähne können in Mitleidenschaft gezogen werden. Auch Kopf-, Nacken- oder Rückenschmerzen können Folge schlecht versorgter, kranker oder fehlender Zähne sein. 

Die Zähne sind so individuell wie der Fingerabdruck. In enger Abstimmung mit dem Zahnarzt fertigt der Zahntechniker die „neuen“ Zähne, die sich quasi „unsichtbar“ im Mund einfügen. Wer schon einmal versucht hat, die eigene Zahnfarbe zu bestimmen, wird festgestellt haben, dass dies für ein ungeübtes Auge nicht leicht ist. Nicht nur in dieser Frage kann der Patient auf Zahnarzt und Zahntechniker vertrauen. Da ist es gut, seine Experten in der Nähe zu haben.

Da der Zahnersatz immer ganz individuell für einen einzigen Patienten angefertigt wird, ist das Vertrauen zum Zahnarzt wichtig. Nur so kann man sich sicher fühlen, um auch die eigenen Wünsche oder Befürchtungen mitteilen zu können. Der Zahnarzt wiederum verlässt sich auf den Zahntechnikermeister vor Ort, mit dem er auch in schwierigen Fällen kurzfristig die Versorgung mit Zahnersatz besprechen kann. 

Neben der perfekten Funktion und der präzisen Eingliederung soll der Zahnersatz lange haltbar und biokompatibel sein. Die modernen zahnmedizinisch-zahntechnischen Möglichkeiten, die strengen gesetzlichen Anforderungen an den Verbraucherschutz sowie die hohe fachliche Kompetenz von Zahnärzten und Zahntechnikern in Deutschland ermöglichen optimale Ergebnisse. 

Für alle Materialien, die Zahnarzt und Zahntechniker in Deutschland verwenden, gilt: Sie müssen geprüft und sicher sein. Die sogenannte Konformitätserklärung, die man zusammen mit dem Zahnersatz erhält, dokumentiert, wo der Zahnersatz gefertigt wurde und woraus er besteht. Diese Erklärung sollte aufbewahrt werden, falls es doch einmal zu Problemen kommen sollte. 

Generell spielt das Thema Qualität in der Gesundheitsbranche eine bedeutende Rolle. So sind Zahnärzte gemäß Paragraf 135 a Sozialgesetzbuch V verpflichtet, ein Qualitätsmanagement vorzuhalten. Immer mehr zahntechnische Meisterbetriebe in Deutschland dokumentieren als Systempartner des Zahnarztes ihre Leistungen mittels des vom Fachverband VDZI entwickelten Qualitätssicherungssystems QS-Dental, lassen sich nach den einschlägigen ISO-Normen zertifizieren oder führen spezielle Siegel. 

Wenn man von den Experten sein strahlendes Lächeln zurückerhält, ist das manchmal sogar noch schöner als vorher. Der hochwertige, individuelle Zahnersatz kann viele Jahre im Mund verbleiben und bei guter Pflege auch Jahrzehnte lang halten. Diese Individualität hat zwar ihren Preis, doch ein gutes Lebensgefühl durch ein bezauberndes, gesundes Lächeln ist unbezahlbar.