Sie sind Initiator und CEO des Red Dot Awards. Erzählen Sie uns von Ihrem Wettbewerb.

Der Red Dot Award ermittelt bereits seit 60 Jahren die besten Produktdesigns. Designer und Hersteller aus der ganzen Welt reichen ihre Produkte ein, die von unserer Expertenjury bewertet werden. Die Jury stellen wir jährlich neu zusammen und achten dabei darauf, dass sämtliche Fachgebiete abgedeckt sind, denn die Produktvielfalt ist enorm: Von Haushaltsgeräten, Möbeln oder Schmuck bis hin zu Werkzeugen, Autos, Kameras und architektonischen Projekten.

In einem mehrtägigen Bewertungsprozess widmen sich die unabhängigen Fachleute jeder einzelnen Einreichung – Grundlage sind festgelegte Beurteilungskriterien. Die herausragenden Designs werden mit dem Qualitätssiegel „Red Dot“ ausgezeichnet, das, auf Verpackungen und in der Werbung eingesetzt, preisgekrönte Produkte aus der Masse hervorhebt.

„Bei Schmuck ist die verführung von großer Bedeutung, bei Uhren hingegen sind es zudem Funktion und Gebrauch.“

Was ist gutes Design für Sie?

Ich persönlich definiere Design über vier Qualitäten: die der Funktion, der Verführung, des Gebrauchs und der Verantwortung. Sie ergeben – unterschiedlich gewichtet – für jedes Produkt ein bestimmtes Zusammenspiel. Bei Schmuck ist die Verführung von großer Bedeutung, bei Uhren hingegen sind es zudem Funktion und Gebrauch. Ich wäge bei all meinen Käufen diese Kriterien ab und entscheide mich am Ende für das Produkt, das für mich die beste Symbiose aus den Qualitäten darstellt.

Auch „Uhren“ und „Schmuck“ sind Kategorien des Red Dot Award: Product Design. Gibt es Trends in diesen Bereichen?

Ja, es gibt Tendenzen. Retro- und Vintageoptik werden von den Gestaltern häufig aufgegriffen, bei Uhren wie beim Schmuck. Ebenso sehe ich bevorzugt verwendete Materialien, sei es Roségoldoder Kautschuk. Oft wird das Schmuckdesign aber auch durch die Marke bestimmt, die eine unverwechselbare Linie verfolgt, dann spielen Trends gar keine Rolle. Es kommt aber auch häufig vor, dass gewisse Modetrends besondere Kombinationen von Schmuck und damit neue Designs entstehen lassen.

Welches Schmuckstück ist für Sie das Basic-Piece, das jeder haben sollte?

Was zu jedem Anlass und zu jedem Kleidungsstil passt, ist eine Armbanduhr. Ich persönlich trage wenig anderen Schmuck – außer natürlich meinen Ehering – habe aber dafür über die Jahre hinweg meine persönliche Uhrensammlung zusammengetragen. Für mich ist die Wahl der Uhr stimmungsabhängig, meine innere Einstellung spiegelt sich in dem ausgewählten Modell wider. Zudem kann eine Uhr natürlich immer ein Outfit perfektionieren oder ein Fashion-Statement setzen.


Pure Inspiration: die Red Dot App

Wenn ausgezeichnetes Produktdesign und prämiertes Kommunikationsdesign aus aller Welt in einer App zusammenkommen, dann ist das vor allem eines: eine bildgewaltige Quelle der Inspiration für jeden Designer, Architekten, Studenten und Konsumenten. Favoriten können rasch gemerkt, Informationen zu Produkten, Arbeiten und Designern direkt abgerufen werden. 


Mit der Red Dot Maps-Funktion findet man Designmuseen, -messen, -events, Design-Shops und Showrooms in der Nähe – wo auch immer man sich gerade befindet. Die Juroren des Red Dot Awards geben zudem Insider-Tipps für Designlocations, Restaurants oder Hotels in Form so genannter Designerrouten – unter anderem bereits für Berlin, Paris, Singapur, Mexiko City oder Sydney. Die perfekte Art, die Welt des Designs zu entdecken! 

Die App für Apple- oder Android-Geräte kann hier heruntergeladen werden: