Home » REZEPTE » Lachsfilet mit Spekulatiuskruste
REZEPTE

Lachsfilet mit Spekulatiuskruste

Lachsfilet mit Spekulatiuskruste
Lachsfilet mit Spekulatiuskruste
Foto: Laschinger

In Deutschland gehört er zu den beliebtesten Speisefischen: der Lachs. Er kommt bei uns gebraten, gekocht, geräuchert, gebeizt und sogar roh auf die Teller. Hier finden Sie ein leckeres Rezept, welches sich leicht nachkochen lässt und wunderbar schmeckt.

Zutaten

  • 2 Orangen
  • 100 g Butter
  • 75 g Spekulatiuskekse
  • 75 g Semmelbrösel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zimt
  • 500 g Lachsfilet
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 4 EL Zitronensaft
  • Zucker
  • 6 EL Olivenöl

Zubereitung

Von den Orangen die Schale dünn abreiben. Orangen mit einem scharfen Messer so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt wird. Orangen in dünne Scheiben schneiden. 1 EL Butter auf ein Blech streichen, mit den Orangenscheiben belegen und etwas Zucker darüberstreuen.

Orangenschale mit Keksen, Salz, Pfeffer und Zimt in einen Blitzhacker/Mixer geben und fein zerkleinern. Restliche Butter zerlassen, in einer Schüssel mit Spekulatiusmischung und Semmelbrösel verrühren. Ofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Lachs häuten und in vier gleich große Stücke schneiden und leicht salzen. Spekulatiusmasse auf dem Fisch verteilen und sehr gut andrücken. Auf die Orangenscheiben setzen und dann im oberen Drittel des Ofens ca. 15 Minuten backen.

Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Zitronensaft, etwas Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Öl verrühren, Schnittlauch untermischen. Fisch mit dem Schnittlauchöl beträufeln und mit Kartoffelpüree servieren.

Wir wünschen viel Spaß beim nachkochen und guten Appetit.

Next article