Home » style » Die Kunst der Körperformung
Sponsored

Die Zeit der Magermodels ist spürbar abgelaufen. Erfreulicherweise findet man in der Werbeindustrie, den Hochglanzmagazinen und in Social Media-Kanälen eine andere Form der Schönheit: Hier ist angesagt, wer fit, gesund und natürlich gepflegt ist.

avatar

Dr. med. Gerhard Sattler

Ärztlicher Direktor der Rosenpark Klinik Darmstadt, Geschäftsführer von BELLARI Frankfurt, Hamburg

In unserer Gesellschaft stehen diese Attribute für Leistungsfähigkeit und Attraktivität. Gesundes Aussehen gilt als sexy!

Regelmäßiger Sport und bewusste Ernährung unterstützen unser Vorhaben, dennoch gibt es Körperpartien, die sich mit gezieltem Training nicht beeinflussen lassen. Zudem verändern wir uns unweigerlich im Laufe unseres individuellen Alterungsprozesses. Stoffwechselprozesse verlangsamen sich, unser Hormonhaushalt stellt sich um. Plötzlich bemerken wir Problemzonen an Stellen, die wir einst zu unseren Schokoladenseiten zählten.

Die am häufigsten gestellte Frage ist: Ist das Fett dann auch dauerhaft weg?

Jährlich behandelt die Rosenpark Klinik über 2000 Patienten im Bereich der Körperformung, allein über 1000 davon unterziehen sich einer Liposuktion (Fettabsaugung). Bei einer Fettabsaugung wird gezielt die überschüssige Menge der Fettzellen in den betroffenen Bereichen dauerhaft reduziert. Hierbei geht es weniger um eine Gewichtsabnahme, als vielmehr um die Harmonisierung der Körperform und Beseitigung von Problemzonen.

Die am häufigsten gestellte Frage ist: Ist das Fett dann auch dauerhaft weg? Selbst wenn man im Laufe der Zeit zunimmt, wird an dieser Stelle nie wieder zu unproportionalen Ausbuchtungen bekommen (wie z.B. bei einer Reithose).

Liposuktion – Der Goldstandard der operativen Körperformung

In der Rosenpark Klinik kommt die Vibrationskanülentechnik in reiner Tumeszens-Lokalanästhesie (TLA) zum Einsatz, um überschüssiges Fettgewebe in allen Körperregionen schmerzfrei und bleibend zu entfernen. Die TLA ist eine Mischung aus Kochsalzlösung und Lokalanästhetika, die nicht nur das Gewebe betäubt, sondern gleichzeitig auch die Fettzellen erweicht.

So kann die Fettabsaugung schmerzfrei, risikoarm und schonend durchgeführt werden. Über mehrere vier Millimeter kleine Hautschnitte wird mittels der vibrierenden Kanüle das Fettgewebe „herausgeschüttelt“ und dabei das Gewebe, die Gefäße, Nerven und Lymphbahnen so gut wie nicht verletzt. Wichtig hierbei ist der wache und dadurch bewegliche Patient: So kann man während des Eingriffs die Symmetrie beurteilen und Risiken wie eine unproportionale Dellenbildung vermeiden.

Integrierte Laserenergie: Das ist neu für ein optimiertes Ergebnis

Bei der weiterentwickelten Liposuktion mit Laser ist in die Absaugkanüle eine Lasersonde integriert. Diese lockert, erhitzt und verflüssigt gezielt das Fettgewebe in den Gleitebenen des Gewebes und abschließend in der oberen Hautschicht.

Bei der Kryolipolyse sorgt eine hochmoderne Kühltechnologie für die Zerstörung von Fettzellen.

Unter der Wärme des Lasers straffen sich die bindegewebigen Aufhängungen der Haut. Im Rahmender Wundheilung wird neues Bindegewebe aufgebaut – Einziehungen und Dellen, die auch als Cellulite bekannt sind, an der Hautoberfläche ebnen sich. Durch die Kollagenneubildung im tieferen Gewebe wird dieses sichtlich und auch spürbar straffer.

Körperformung ohne OP – Das sind die Möglichkeiten

Die moderne Ästhetische Medizin hält für den Patienten zusätzlich zu operativen Methoden auch eine Vielzahl an nicht operativen Methoden zur Gewebestraffung, Fettreduktion oder auch Körpermodellierung bereit. So hat sich zur Fettreduktion kleiner umschriebener Problemzonen die Kryolipolyse etabliert. Bei der Kryolipolyse sorgt eine hochmoderne Kühltechnologie für die Zerstörung von Fettzellen durch einen natürlichen, schrittweisen Prozess, der die Haut nicht schädigt.

Ein spezieller Applikator erzeugt einen präzisen kontrollierten Wärmeentzug im zu behandelnden Bereich. Wenn Fettzellen auf diese Weise Kälte ausgesetzt werden, wird ihre Blutversorgung unterbrochen, sie sterben ab und ein natürlicher Abbauprozess leitet sich ein. Die Fettzellen in dem behandelten Bereich werden schrittweise durch die normalen Stoffwechselabläufe des Körpers abtransportiert.

Das Ergebnis ist eine merkliche, natürlich aussehende Reduktion von Fettpolstern, die bei den meisten Patienten innerhalb von zwei bis vier Monaten sichtbar wird. Die Kryolipolyse eignet sich für kleinere Areale wie z.B. Hüftpolster, das absinkende Rückenfett im BH-Bereich oder bei kleinen Fettpölsterchen unterhalb des Bauchnabels.

Manchmal stören sich unsere Patienten aber an einem Elastizitätsverlust des Gewebes. Venus Legacy™ ist ein neuartiges Verfahren zur Behandlung hartnäckiger Fettpölsterchen, Cellulite und erschlaffter Körperpartien. Es kombiniert multipolare Radiofrequenz mit Magnetpulstechnik und einem eingebauten Temperatursensor.

Diese speziell entwickelte Technik bewirkt ein tiefes Eindringen in die Haut, was direkt nach der Behandlung bereits eine erhöhte Durchblutung und direkte Straffung der Haut zur Folge hat. Die multipolare Radiofrequenz löst eine Thermalreaktion im Gewebe aus, was die natürlichen Heilkräfte des Körpers stimuliert. Diese Heilreaktion sorgt dafür, dass sich die Haut zusammenzieht, wodurch straffere Haut, Milderung von Fältchen und Cellulite-Reduzierung erreicht werden. Erste Ergebnisse sind bereits nach nur einer Behandlung sichtbar.

Der Verspannungsblocker Botulinumtoxin kann weitaus mehr, als nur Falten glätten.

Aber es steht nicht immer zwangsweise ein „Zuviel“ an der einen Stelle im Fokus des Patienten. Auch ein „Zuwenig“ kann zu einer psychischen Belastung werden. So hat sich im Laufe der letzten Jahre die Körperformung mittels Hyaluronsäure oder auch Eigenfett etabliert. Diese kommt vor allem im Bereich des Gesäßes zum Einsatz.

Diese werden mittels Towertechnik tief in das Gewebe eingespritzt. Während dieses Vorganges zieht der behandelnde Arzt die Spritze immer weiter aus dem Gewebe heraus.

So entstehen unter der Haut sinnbildlich gesprochen Hyaluronsäuretürmchen, die dem Gesäß die notwendige Hautunterfütterung für mehr Volumen geben.

Durch die tiefe Platzierung der Unterspritzung baut sich die Hyaluronsäure kaum ab. Man kann von einem langfristigen Ergebnis sprechen. Es kommt dadurch auch zu einer deutlichen Verbesserung der Haptik des Gesäßes. Langfristig fühlt sich der Po besser und fester an und Cellulite wird gemindert.) -> könnte man raus lassen, wenn zu lang

Botulinumtoxin zur Verschlankung einzelner Körperpartien

Der Verspannungsblocker Botulinumtoxin kann weitaus mehr, als nur Falten glätten. So kommt es vermehrt auch zum Verschlanken diverser Körperpartien zum Einsatz. Waden und Oberarme können durch die gezielte Injektion von Botulinum optisch verschlankt werden.

Aber auch im Gesicht kann Botulinum zu einer Verschlankung führen. Viele Frauen leiden unter einer zu dominant wirkenden unteren Gesichtshälfte. Der häufigste Grund hierfür ist eine Hypertrophie (Verdickung) des Kaumuskels. Über mehrere kleine Injektionspunkte werden Botulinumdepots in den Muskel eingebracht, so dass dieser seine Funktion zwar nicht verliert, aber dennoch reduziert. Dadurch kommt es zu einer Verschlankung des Muskels und somit zu einer optischen Verschlankung der unteren Gesichtshälfte.

Information

Mehr Informationen finden Sie unter www.rosenparkklinik.de

Next article