Warum Kollagen einen großen Stellenwert hat

Kollagen gehört zu den körpereigenen Proteinen und zum Hauptbestandteil des Bindegewebes, wo es in den Gefäßwänden, Knorpeln und Gelenkhüllen enthalten ist. Als elementar stützendes Fasergerüst der Haut ist es verantwortlich für straffe Gesichtszüge und eine glatte Hautoberfläche. Mit Anbruch des 25. Lebensjahres verlangsamt sich die Kollagenproduktion mit dem Einsetzen des natürlichen Alterungsprozesses, wodurch es hier zu den ersten Anzeichen von erschlaffter Haut kommt.

Mikrofeine Penetration als Erfolgsfaktor der Zellerneuerung

In den vergangenen Jahren hat sich das Microneedling als einfache, sichere und effektive Behandlungsmethode in der Dermatologie und Ästhetischen Medizin etabliert. Hierzu gehören unter anderem Behandlungen bei Akne-, Operations- und Verbrennungsnarben, Dehnungsstreifen, bei Pigmentstörungen, fortschreitender Hautalterung, Haarausfall und Cellulite.

Die Haut ist mit bis zu zwei Quadratmetern Fläche das größte Organ des Menschen.

Als minimalinvasives Verfahren – ein nicht chirurgischer Eingriff mit kleinstmöglichen Verletzungen von Gewebe, sowohl der Haut als auch anderem Gewebe – werden hier mithilfe eines Rollers oder eines Needlingpen, der mit sterilen Nadeln besetzt ist, kleine Hautverletzungen verursacht. Die mikrofeine Penetration der Haut stimuliert so den normalen Prozess der Wundheilung und bewirkt unter anderem die körpereigene Neuproduktion des Elastin-Kollagen-Gerüstes.

Diese Stimulation führt Stück für Stück zur Freisetzung natürlicher Wachstumsfaktoren und zur Anregung von Durchblutung, Regeneration und Zellerneuerung – einem Reparaturprozess, der das Gewebe lang anhaltend strafft, neu moduliert und die äußere Hautschicht verdickt.

Microneedling für zu Hause

Die Haut ist mit bis zu zwei Quadratmetern Fläche das größte Organ des Menschen. Mit fortschreitendem Alter nehmen jedoch Hautschädigungen im Gesicht wie auch am Körper zu. Doch nicht nur das Alter, auch genetische Veranlagungen können dazu führen, dass die Spannkraft der Haut nachlässt. Hier können Homecare-Geräte, wie der Microneedle Roller oder der Beautyroller®, helfen, die durch eine Perforierung der obersten Hautschicht mit extrem kurzen Mikronadeln die Zellproduktion ankurbeln.

Bei diesen Profitools handelt es sich um eine Spezialrolle mit 540 Nädelchen aus rostfreiem Chirurgenstahl mit einer Nadellänge von 0,2 Millimetern. Bei dieser Homecare-Anwendung gleitet der Anwender mit minimalem Druck längs, quer und diagonal über die Haut im Gesichtsbereich. Im Anschluss der Behandlung kann eine intensive Hautpflege oder ein Serum verwendet werden. Durch die vorherige Öffnung winziger Mikrokanälchen kann zusätzlich die Aufnahme und Wirkung dieser Pflegeprodukte auf der Haut verbessert werden.

Im Gegensatz zum medizinischen Needling wird hier zwar kein neues Kollagen gebildet, allerdings lösen die winzigen Mikronadeln Schuppenablagerungen und Verstopfungen auf der obersten Hautschicht der Epidermis und die Porengröße reduziert sich merklich. Das Verfahren kurbelt die Zellproduktion an, die Hautstruktur wird verbessert, das Hautbild verfeinert und Fältchen sowie kleine Narben können gemindert werden.